REHACARE INTERNATIONAL 2016: Ein rundum starker Auftritt

Die internationalen Branchen rund um Rehabilitation und Pflege nehmen Kurs auf die REHACARE Düsseldorf 2016. Rund 950 Aussteller aus 34 Ländern treffen sich vom 28. September bis 1. Oktober zu ihrem größten Messeereignis, um innovative Produkte und Dienstleistungen vorzustellen, die Menschen mit Behinderung, bei Pflegebedarf und im Alter ein weitgehend selbstbestimmtes Leben ermöglichen.

„Wir erwarten eine in jeder Hinsicht starke Veranstaltung, die das Spitzenergebnis der vergleichbaren REHACARE 2014 von 900 Beteiligungen auf rund 30.000 Quadratmetern Austellungsfläche deutlich übertreffen wird“, so Joachim Schäfer, Geschäftsführer Messe Düsseldorf. „Die sechs zur Verfügung stehenden Messehallen sind komplett ausgebucht. Auf die Besucher wartet ein internationaler Top-Event: Fast die Hälfte der Aussteller kommt aus dem Ausland. Von den führenden Playern der Branche bis zu einer Fülle von kleinen und mittleren Unternehmen, die Spezialsegmente bedienen, ist in Düsseldorf alles vertreten, was weltweit in diesem Markt wettbewerbsfähige Lösungen zu bieten hat.“

Aus dem Ausland werden mehr als 400 Aussteller teilnehmen. Zahlreiche Nationen sind wieder mit Länderschauen in den Düsseldorfer Messehallen vertreten, darunter Dänemark, Großbritannien, China, Kanada und Taiwan. Gerade Unternehmen aus Asien nutzen die REHACARE in den letzten Jahren verstärkt als Türöffner zu den europäischen Märkten und bereichern die Länderliste mit Nationen wie Indien, Hongkong, Malaysia und Südkorea. China beeindruckt mit gleich drei Gemeinschaftsbeteiligungen und über 50 Beteiligungen. Aus Taiwan, traditionell eine starke Ausstellernation, reisen rund 40 Aussteller an.

Die REHACARE findet in diesem Jahr in den Hallen 3 bis 7 und 7a des Düsseldorfer Messegeländes statt. Neben dem Kernsegment mit Mobilitäts- und Alltagshilfen, Hilfsmitteln für die Pflege und Kommunikationstechnik bietet die Fachmesse eine große Schau mit behindertengerechten Automobilen, Ideen für barrierefreies Wohnen, Freizeit und Reise sowie ein breites Behindertensportangebot.

Die Produktpalette im Bereich Mobilität wird dank der Präsenz aller international relevanten Hilfsmittelhersteller keine Besucherwünsche offen lassen. Die Branche ist komplett mit ihren Neuheiten rund um Rollstuhl, Fahrgerät und Gehhilfe vertreten. Das Angebot der rund 300 Aussteller in diesem Bereich erstreckt sich über vier Messehallen.

Ob Inklusion, Sicherung von Hilfsmittelversorgung, Lebensqualität im Alter oder nachhaltige Gestaltung der Pflege: Die REHACARE ist mittendrin und stets dabei, wenn es darum geht, die „heißen Eisen“ der Zeit anzupacken. Wer sich an den Diskussionen über die aktuellen Themen rund um Rehabilitation und Pflege beteiligen möchte, sollte das REHACARE Forum in der Messehalle 3 besuchen. Experten aus Selbsthilfe, Kostenträgern, Sozialwirtschaft und Politik laden dort an allen vier Messetagen zu Vorträgen und Erfahrungsaustausch ein.

Breiten Raum werden in diesem Jahr die Chancen von Menschen mit Behinderung in der Arbeitswelt einnehmen. In täglich zwei Vorträgen weisen die Integrationsämter der Landschaftsverbände Rheinland und Westfalen-Lippe neue Wege zur Inklusion im Arbeitsleben.

Das Kompetenzfeld „Häusliche Pflege“ hat die REHACARE mit dem Forum Leben mit Pflege@home in der Messehalle 3 erfolgreich besetzt. Das Pflegeforum nimmt Themen ins Visier, die sowohl beruflich Pflegende als auch pflegende Angehörige bewegen. Ein vielfältiges Informations- und Weiterbildungsprogramm, organisiert von der Pflegeakademie Niederrhein, Willich, versorgt alle, die an der häuslichen Versorgung beteiligt sind, mit neuen Erkenntnissen und gibt praxisorientierte Hilfen an die Hand.

Als landesweit erste Informationsplattform zum Thema Quartiersentwicklung legt der REHACARE-Kongress „Wir fürs Quartier“. am Donnerstag, 29. September, den Schwerpunkt auf den interdisziplinären Erfahrungsaustausch von Kommunen, Sozialdienstleistern, Wohnwirtschaft und organisierter Bürgerschaft. Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Kuratorium Deutsche Altershilfe (KDA), Köln, im Kongress Center Düsseldorf CCD Süd durchgeführt.

Mit richtungsweisenden Vorträgen hat sich politische Prominenz angekündigt: Barbara Steffens, Ministerin für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen, und Franz Müntefering, Vorsitzender der BAGSO Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen und Präsident des ASB Arbeiter Samariter Bund.

Die REHACARE 2016 ist mittwochs bis freitags von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet, am Samstag von 10.00 bis 17.00 Uhr. Weitere Informationen sowie Eintrittskarten für Fachmesse und Kongress sind im Internet-Portal www.rehacare.de erhältlich. Der Ticketshop ist ab Ende Juni geöffnet.

Düsseldorf, 8. Juni 2016

Unsere Partner

  • Ufi
  • Auma
  • Fkm