NEFTEGAZ 2017: Key-Event für die russische Erdöl- und Gasindustrie zählt rund 20.200 Fachbesucher

Die NEFTEGAZ 2017 – Internationale Fachausstellung für die Öl- und Gasindustrie – konnte ihre Rolle als wichtigster Branchentreffpunkt für Experten aus aller Welt erneut eindrucksvoll bestätigen: Rund 20.200 internationale Fachbesucher reisten nach Moskau, um sich an vier Messetagen über neueste Entwicklungen aus dem Bereich Ausrüstungsgegenstände für die Erdöl- und Gasindustrie zu informieren.

586 Ausstellern aus 26 Nationen präsentierten auf einer Brutto-Ausstellungsfläche von über 59.400 qm ein umfangreiches Produktportfolio. Die wichtigsten nationalen Unternehmen der Branche wie Gazprom, Tatneft, Transneft, TMK trafen auf der NEFTEGAZ 2017 auf große internationale Ausstellernamen wie R&B Industrial Supply Company, Honeywell Process Solutions, Jumo, Kanex-Krohne, China Petroleum Technology & Development Corporation oder Schneider Electric.

Trendthemen an vielen Ständen waren neben neuesten Technologien zur Förderung von Öl- und Gasvorkommen, die Zukunft der Rohstoffindustrie bis hin zu modernen Systemen der Umweltüberwachung und der Hinwendung zu Industrie 4.0.

Die Aussteller der NEFTEGAZ hoben besonders die hohe Fachkompetenz der Besucher hervor und freuten sich über zahlreiche Geschäftsabschlüsse und den Austausch unter Experten. Alexej Kovalev, stellvertretender Geschäftsführer von OOO „VEGA INSTRUMENTS“ und Repräsentant der VEGA Grieshaber KG, Deutschland, zieht eine positive Bilanz: „Unser Unternehmen nimmt bereits seit über 15 Jahren an der NEFTEGAZ teil. Wenn die Firma sich für eine Teilnahme entscheidet, verspricht sie sich davon in erster Linie eine wesentliche Steigerung der Verkäufe, neue Kunden kennenzulernen und Vertragsabschlüsse. In dieser Hinsicht hat sich unsere Teilnahme maximal gelohnt.“

Viele hochkarätige Unternehmen wie Allrus OOO, Drillmec, Honeywell, JUMO GmbH & Co. KG, KSR KÜBLER RUS, OOO MSA SAFETY; MTU RUS OOO und KSR KÜBLER RUS kündigten bereits ihre Teilnahme an der nächsten Veranstaltung im April 2018 an.

Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf, freut sich über den erfolgreichen Veranstaltungsverlauf: „Einmal mehr wurde deutlich: Durch die Parallelität von der Fachmesse und dem nationalen Öl & Gas Forum ergeben sich für unsere Aussteller und Besucher wertvolle zusätzliche Geschäftsmöglichkeiten. Fachleute treffen auf der NEFTEGAZ die gesamte Bandbreite der nationalen Industrie. Als einzige Messe der Branche steht die NEFTEGAZ unter der Schirmherrschaft des Energieministeriums der russischen Föderation. Dies verstehen wir und unsere Partner OOO Messe Düsseldorf Moskau und AO EXPOCENTR als besondere Auszeichnung.“

Die Fachausstellung fand auch in diesem Jahr unter deutscher Beteiligung statt. Der von der Messe Düsseldorf organisierte „German Pavilion“ umfasste 32 Unternehmen auf einer Gesamtfläche von 774 qm. „Ein gutes Ergebnis, wenn man bedenkt, dass es in diesem Jahr aufgrund der Wirtschaftssanktionen keine offizielle Beteiligung seitens des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie gab“, so Werner Matthias Dornscheidt weiter. Neben Deutschland nahm auch China mit einem eigenen Gemeinschaftsstand teil.

Begleitet wurde die NEFTEGAZ auch in diesem Jahr von einem vielfältigen Rahmenprogramm mit Seminaren, Podiumsdiskussionen sowie dem parallel laufenden Öl & Gas Forum für Technologien der Öl- und Gasförderung.

Die kommende NEFTEGAZ findet vom 16. - 19.04.2018 auf dem Messegelände Expocentre in Moskau statt.

Kontakt:
Presse-Abteilung
Larissa Browa
 
Tel.: +49 (-211)-4560 549
Fax: +49-211-4560 8548
E-mail:
BrowaL@messe-duesseldorf.de

Unsere Partner

  • DBS
  • Ufi
  • Auma
  • Fkm