Sport verbindet, fordert, fördert…

Und noch ein Forum für weltumspannende Kommunikation gestalten wir maßgeblich mit: das Deutsche Haus. Als Co Partner der Deutschen Olympiamannschaft und Co-Förderer der Deutschen Paralympischen Mannschaft koordinieren wir in Zusammenarbeit mit der Deutschen Sport Marketing seit 2000 bei allen Olympischen Spielen und seit 2010 bei allen Paralympischen Spielen diesen internationalen Treffpunkt für die Mannschaften und ihre Partner.

Aktuelle Bilder aus dem Deutschen Haus in Rio

Zur Bildergalerie
© picture alliance

© picture alliance

Wir veröffentlichen regelmäßig aktuelle Bilder aus dem Deutschen Haus in Rio.
Zur Bildergalerie

Delegation aus Düsseldorf besuchte das Deutsche Haus in Rio

Werner Matthias Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung Messe Düsseldorf, und Thomas Geisel,
Oberbürgermeister der Stadt Düsseldorf und Vorsitzender des Aufsichtsrates, besuchten die Sportlerinnen und Sportler im Deutschen Haus in Rio.

Alle 2 Jahre kämpfen Sportler aus aller Welt um Medaillen bei den Olympischen und Paralympischen Spielen.

Quelle: DSM/Picture-Alliance/Peter Bauza bzw. Deutsche Sport Marketing

Quelle: DSM/Picture-Alliance/Peter Bauza bzw. Deutsche Sport Marketing

Die deutsche olympische und paralympische Familie wird dabei von der Messe Düsseldorf schon seit vielen Jahren tatkräftig bei der Planung, Umsetzung und Durchführung der Deutschen Häuser – als Treffpunkt und Begegnungsstätte für Sport, Medien und Sponsoren unterstützt.

Seit den Spielen in Sydney 2000 arbeitet die Deutsche Sport Marketing (DSM), die als offizielle Vermarktungsagentur des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und des Deutschen Behindertensportverbandes (DBS) für die Deutschen Häuser verantwortlich ist, mit uns zusammen (Sydney 2000, Salt Lake City 2002, Athen 2004, Turin 2006, Peking 2008, Vancouver 2010, London 2012, Rio 2016). Mit Freude haben die Deutsche Sport Marketing GmbH und die Messe Düsseldorf gerade die Zusammenarbeit für weitere vier Jahre über PyeongChang 2018 bis Tokio 2020 verlängert.

„Für uns ist es Ehrensache und gelebte Partnerschaft, dieses Engagement auch in Zukunft mit voller Kraft umzusetzen“, sagte Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf im Rahmen eines Pressegesprächs Ende April im Düsseldorfer Kongresszentrum – und besiegelte gemeinsam mit DSM-Geschäftsführer Axel Achten den Kooperationsvertrag zwischen der Messe und den beiden Verbänden bis 2020.

„Mit der nationalen Partnerschaft fördern wir den olympischen und paralympischen Spitzensport und leisten damit einen Beitrag zum Erfolg unserer Mannschaften – darauf sind wir sehr stolz. Der Betrieb der Deutschen Häuser ist Teil unseres Engagements im sportlichen Bereich. Es zahlt ein auf die internationale Positionierung Düsseldorfs als Wirtschaftsstandort und Sportstadt, aber auch auf die Bedeutung der Wirtschaft für den Leistungssport. Mit der Fortsetzung der Kooperation setzen wir gerne und aus Überzeugung ein starkes Signal für die Zukunft.“

Weitere Informationen
In Vancouver 2010 unterstützte die Messe Düsseldorf erstmalig mit ihrer Erfahrungen bei der Weltleitmesse REHACARE INTERNATIONAL – internationale Fachmesse und Kongress Rehabilitation, Pflege, Prävention, Integration – in Zusammenarbeit mit der Deutsche Sport Marketing (DSM), auch die deutsche paralympische Mannschaft bei der Planung, Umsetzung und Durchführung des Deutschen Hauses – als Treffpunkt und Begegnungsstätte für Sport, Medien und Sponsoren.

Die Messe Düsseldorf freut sich mit Ihrem Engagement einen Beitrag zur Inklusion und Integration des Behindertensports und seiner Athletinnen und Athleten leisten zu können. In diesem Jahr finden die Olympischen und Paralympischen Spiele in Rio de Janeiro statt. Die Metropole an der Copacabana lockt die Teilnehmer mit tropischen Temperaturen, weißen Stränden und der brasilianischen Gastfreundschaft. Die deutsche Delegation wird in Strandnähe ihre Zelte aufschlagen: Das Deutsche Haus wird im „Barra Blue Beach Point“ in Barra da Tijuca entstehen.
zum Artikel "Hausbesichtigung auf brasilianisch"
Axel Achten, Geschäftsführer der DSM, Michael Vesper, Vorstandsvorsitzender des DOSB, Friedhelm Julius Beucher, Präsident des DBS und Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe

Axel Achten, Geschäftsführer der DSM, Michael Vesper, Vorstandsvorsitzender des DOSB, Friedhelm Julius Beucher, Präsident des DBS und Werner M. Dornscheidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe (v.l.). / Quelle: © Picture Alliance

„Wir werden in Rio ein Deutsches Haus erleben, wie man es sich für einen Treffpunkt unserer Mannschaft und deren Gäste dort nur wünschen kann: lebendig, einladend, bunt, inspirierend – brasilianisch eben“, sagt Chef de Mission Michael Vesper. „Mit dieser Location sind wir nah dran an den Athletinnen und Athleten. Ich freue mich auf spannende Themenabende unserer Partner und hoffentlich viele Medaillenfeiern mit unseren Sportlern“, sagt DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher.

Die Messe Düsseldorf freut sich auf jeden Fall schon sehr, allen teilnehmenden deutschen Athletinnen und Athleten sowie Offiziellen, Medien und Partnern mit dem Deutschen Haus wieder ein gemeinsames Zuhause auf Zeit in Rio aufzubauen. Unser Know-how bei der Abwicklung großer Events, die Erfahrung im Umgang mit Menschen aus verschiedensten Kulturkreisen und nicht zuletzt unsere Leidenschaft für den Sport kommen uns dabei zugute.

Unsere Partner

  • Ufi
  • Auma
  • Fkm